Wiko Ridge Fab 4G

Wiko Ridge Fab 4G

  • Betriebssystem Android 4.4.4 KitKat
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator und Fotolicht
  • 5,5 Zoll IPS Touchscreen, 720 x 1280 Pixel
  • 16 GB Speicher
mehr Details
Wiko Ridge Fab 4GWiko Ridge Fab 4GWiko Ridge Fab 4G

Wiko Ridge Fab 4G

Allgemein
Der große Bruder des Wiko Ridge bietet ein 5,5-Zoll-Display, einen Quad-Core-Prozessor und LTE-Unterstützung. Im Vergleich zum Vorgänger hat man das Ridge Fab 4G mit einem stärkeren Akku ausgestattet; außerdem passen nun zwei SIM-Karten und eine Speicherkarte ins Gehäuse. Optisch fällt das Ridge Fab 4G durch farbige Akzente auf, durch die angeraute Rückseite liegt es bequem in der Hand.
HerstellerWiko
Modell-NameRidge Fab 4G
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2015
MarktstartMai 2015
Einführungspreis249,00 €
Farben
Schwarz
Weiß
AbmessungenHöhe: 156 mm
Breite: 78 mm
Tiefe: 8,6 mm
Gewicht154 g
SAR-Wert0,28 W/kg
Simkarten-TypmicroSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe5,5 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel
Pixeldichte267 ppi
AnmerkungenGorilla Glass 3
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von Wiko

Das Smartphone Fab 4G von Wiko für funktionale Performance

Das Smartphone Fab 4G von Wiko wird über ein Touchdisplay bedient. Teil der Ausstattung beim Wiko: ein Akku, der circa 15 Tage Betrieb im Standby möglich macht sowie ein 5,5 Zoll großes IPS-Display. Der Akku reicht für eine Gesprächszeit von annähernd 1 Tag und 2 Stunden.

Mit welcher Arbeitsleistung das Ridge Fab 4G dienen kann

Seine Rechenleistung erhält das Gerät von der Qualcomm Snapdragon 410-CPU. Dazu kommt noch der RAM mit einer Größe von 2.048 MB.

Kann das Ridge Fab 4G bei der Grafik überzeugen?

Wie herausragend ist die Grafikleistung des Ridge Fab 4G? Die Antwort bringt eine Überprüfung der Einzelkomponenten – nachfolgend blicken wir darauf, was dies in Bezug auf das grafische Gesamtpaket bedeutet. Das Ridge Fab 4G hat einen sogenannten IPS-Bildschirm. Die Auflösung des IPS-Displays beträgt 1.280 x 720 Pixel. Diese Auflösung ist in Ordnung, platziert das Ridge Fab vergleichsweise im Mittelfeld. Also erzielt das Gerät von Wiko eine gute Auflösungsleistung. Damit sind die Voraussetzungen für Bilder, Videos und Spiele bestens. Nicht vergessen: Man sollte immer die Auflösung im Verhältnis zur Displaygröße betrachten! Das Ridge Fab 4G hat einen 5,5 Zoll großen Bildschirm. Bei diesem Punkt schon ein negatives Fazit: Die Auflösungsqualität reicht für die Displaygröße des Ridge Fab 4G nicht aus. Natürlich, das war noch nicht alles. Die Pixeldichte des Ridge Fab 4G von 267 ppi ist wichtig, um die Qualität des Bildschirms zu bewerten. Diesbezüglich ist das Fab 4G eher mau. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche beschrieben. Dieser Wert ist überaus genau, weil er nicht allein die Auflösung im Blick hat. Die Bildbausteine des Wiko-Displays sollten so klein sein, dass man sie nicht erkennt. Doch befindet sich das Auge zu nah am Display, sind einzelne Pixel sichtbar.

Bietet das Ridge Fab 4G eine überzeugende Kamera?

Eine Kamera ist bei dem Ridge Fab 4G natürlich vorhanden. Dabei erreicht diese eine Auflösung von 13 Megapixel. Diese Auflösungsqualität ist guter Durchschnitt. Die Bilder, die man schießt, sind dennoch von einer guten Qualität. Sehr stark: Das Ridge Fab 4G verfügt über einen automatischen Stabilisator – dieser schützt davor, dass Bilder im Moment des Auslösens verwackeln. Die Kamera ist mit einem Fotolicht und einer Autofokus-Funktion versehen.

Welches Betriebssystem, welche Vorteile?

Als Software ist Android vorhanden. Dieses ist in der Variante 4.4.4 KitKat vorinstalliert. Die Offenheit der Programmierung von Android ist bei den meisten Nutzern favorisiert – die Software zeigt sich äußerst flexibel. Im Google Play Store stattet man sich mit den Apps aus, die sinnvoll sind – oder man nutzt andere Plattformen. Das Gerät ist mit 16 GB internem Speicher verfügbar. Bis zu 64 GB sind möglich. Mit 154 Gramm ist das Ridge Fab 4G Durchschnitt. In folgenden Farben ist das Ridge Fab 4G verfügbar: Schwarz und Weiß.
Weiterhin zu beachten:

  • Es muss eine Micro-Karte verbaut werden
  • Per Bluetooth können andere Geräte wie zum Beispiel Headsets verwendet werden