Wiko Birdy

Wiko Birdy

  • Betriebssystem Android 4.4 Kitkat
  • 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht
  • 4,5 Zoll TFT Touchscreen, 480 x 854 Pixel
  • 4 GB Speicher
mehr Details
Wiko BirdyWiko BirdyWiko BirdyWiko Birdy

Wiko Birdy

Allgemein
Das Birdy von Wiko steht für hohe Geschwindigkeiten im Netz. Das Smartphone ist LTE-fähig und kann verschiedene Webseiten gleichzeitig aufrufen. Android 4.4. Kitkat unterstützt das schnelle Surfen und die Möglichkeit, mehrere Anwendungen gleichzeitig zu nutzen. Die Kamera kommt mit Smile-Shot-Funktion, die das Lächeln von Freunden einfängt, ohne dass man dafür auf den Auslöser drücken muss.
HerstellerWiko
Modell-NameBirdy
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2014
MarktstartAugust 2013
Einführungspreis139,00 €
Farben
Schwarz
Weiß
Blau
Pink
Orange
Gelb
Violett
AbmessungenHöhe: 132 mm
Breite: 67 mm
Tiefe: 9,6 mm
Gewicht141 g
SAR-Wert0,51 W/kg
Simkarten-TypmicroSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypTFT
Größe4,5 Zoll
Auflösung480 x 854 Pixel
Pixeldichte218 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von Wiko

Funktional und betriebssicher – das Smartphone Birdy von Wiko

Die Nutzung des Birdy-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. Wiko achtet also auf schnelle und smarte Steuerung. Teil der Ausstattung beim Birdy: ein Akku, der circa 7 Tage Betrieb im Standby möglich macht sowie ein 4,5 Zoll großes TFT-Display. Der Akku reicht für eine Gesprächszeit von annähernd 14 Stunden.

Die Arbeitsleistung des Birdy genau erklärt

Seine Rechenpower erhält das Gerät vom Cortex-A7-Prozessor. Mit 1.024 MB ist zudem die Größe des Arbeitsspeichers angegeben.

Kann das Birdy bei der Grafik überzeugen?

Um die Leistungsqualität der Grafikkomponenten des Birdy ganzheitlich zu vergleichen, betrachten wir sie wie folgt: Einmal für sich alleine, danach im Zusammenspiel untereinander. Bei diesem Smartphone ist ein TFT-Display verbaut. Das TFT-Display des Wiko zeigt eine Auflösung von 854 x 480 Pixel. Mit dieser Auflösungsleistung befindet sich das Birdy im Vergleich mit dem Marktangebot im Mittelfeld. Bedeutet: Die alleinige Auflösungsqualität des Geräts ist gut genug, um es mit der Konkurrenz aufzunehmen. Im Endeffekt bedeutet dies, dass das Gerät alles mitbringt, um Videos, Games und auch Bilder entsprechend überzeugend darzustellen. Elementar wichtig: Die Displayauflösung sollte immer in Relation zur Displaygröße betrachtet werden. Diese liegt bei 4,5 Zoll. Die Auflösung des Birdy ist zu schwach, als dass sie auf der angegebenen Displaygröße überzeugende Leistung bringt. Hinzu kommt nun noch mehr Input technischer Natur. Die Pixeldichte des Wiko von 218 ppi ist essentiell, um die Qualität des Bildschirms einzustufen. Dieser Pixel-Wert ist nicht gerade überzeugend. Es ist immer wichtig, die Auflösung im Verhältnis zur Fläche zu sehen, deshalb macht der ppi-Wert auch Sinn. Alternativ wird er übrigens als dpi-Wert angegeben (dots per inch). Ein Gerät, bei dem sich die Augen nah am Bildschirm befinden, sollte über eine hohe Pixeldichte verfügen. Denn nur so bleiben die Darstellungen von Bildbausteinen scharf.

Bietet das Birdy eine effiziente Kamera?

Selbstredend hat Wiko dem Birdy eine Kamera spendiert. Dabei kommt diese auf eine Auflösung von 5 Megapixel. Man muss diese Auflösungsqualität als veraltet bezeichnen. Schießt man Bilder mit der Kamera, wird man wohl mit erkennbaren Pixeln rechnen müssen. Die Kamera des Geräts verfügt über einen Autofokus und ein Fotolicht.

Weitere essentielle Hard Facts des Birdy

Als Betriebssystem ist Android beim Birdy vorzufinden. Die Variante4.4 Kitkat ist hier vorinstalliert. Die Android-Software ist flexibel und offen. Der Play Store bietet eine riesige Auswahl an Zusatzprogrammen. Auch Apps von anderen Stores lassen sich installieren. Das Gerät ist mit 4 GB internem Speicher verfügbar. Das Maximum liegt bei 32 GB. Mit 141 Gramm ist das Birdy eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. In folgenden Farben ist das Birdy verfügbar: Schwarz, Weiß, Blau, Pink, Orange, Gelb und Violett.
Weiterhin zu beachten:

  • Per Bluetooth können andere Geräte wie zum Beispiel Headsets verwendet werden
  • Eine Micro-Karte muss für das Gerät bereitliegen