Moto C

Motorola Moto C

  • Betriebssystem Android 7.0 Nougat
  • 5 Megapixel-Kamera mit Fotolicht
  • 5 Zoll Touchscreen, 480 x 854 Pixel
  • 16 GB Speicher
mehr Details
Moto CMoto CMoto C

Motorola Moto C

Allgemein
Das Moto C bietet Flexibilität zum Einstiegspreis: Zwei SIM-Karten und eine Speicherkarte finden Platz im Smartphone, außerdem kann der Akku gewechselt werden. Ansonsten hat das Android-Gerät eine Basisausstattung in petto: Ein Quad-Core-Prozessor, 5-Megapixel-Kamera und 1 GB RAM stehen zur Verfügung. Das Moto C kann aber bereits mit LTE Cat.4 funken.
HerstellerMotorola
Modell-NameMoto C
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2017
MarktstartJuni 2017
Einführungspreis109,00 €
Farben
Schwarz
Gold
Rot
AbmessungenHöhe: 146 mm
Breite: 74 mm
Tiefe: 9 mm
Gewicht154 g
Simkarten-TypmicroSIM und microSIM
Display
Technologie Touchscreen
Größe5 Zoll
Auflösung480 x 854 Pixel
Pixeldichte196 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von Motorola

Das Smartphone Moto C von Motorola für effiziente Power

Der Gebrauch des Moto C-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. Motorola achtet somit auf intuitive und logische Steuerung. Das Moto C bringt überzeugende Benefits mit sich: Beispielsweise ein 5 Zoll großes Display.

Die Arbeitsleistung des Moto C im Überblick

Im Moto C ist einen Prozessor mit der Bezeichnung MediaTek MT6737 eingebaut. Dazu kommt noch der RAM mit einer Größe von 1.024 MB.

Die grafischen Fähigkeiten des Moto C zusammengefasst

Grafik ist nicht gleich Grafik – es kommt gerade auf das Zusammenspiel der Einzelkomponenten an. Aus diesem Grund hier nun ein ausführlicher Blick auf das, was das Motorola Moto C mitbringt. Das Display des Moto C hat eine Auflösung von 854 x 480 Pixel. Im Vergleich mit dem Marktangebot befindet sich das Moto C hier also im Mittelfeld. Das Gerät kommt hierbei auf eine gute Auflösungsqualität. Das heißt, dass das Gerät alles mitbringt, um Videosequenzen, Spiele und auch Bilder entsprechend gut darzustellen. Wichtig: Man sollte immer die Auflösung in Relation zur Bildschirmgröße betrachten! Diese befindet sich bei 5 Zoll. Hier bereits ein unverfälschtes Zwischenfazit: Die Auflösungsqualität reicht für die Bildschirmabmessungen des Moto C nicht aus. Noch mehr technische Fähigkeiten gilt es im Auge zu behalten. Wie bereits gesagt: Nicht ausschließlich die Auflösung macht das Smartphone-Display aus. Auch die Pixeldichte von 196 ppi ist essentiell. Diesbezüglich ist das Moto C eher mau. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche angegeben. Dieser Wert ist sehr exakt, weil er nicht nur auf die Auflösung alleine schaut. Die Bildbausteine des Moto C-Displays sollte man nicht erkennen können. Doch wenn sich das Auge zu nah am Display befindet, sind die einzelnen Pixel zu sehen.

Was kann die Kamera des Moto C?

Natürlich ist eine Kamera verbaut. Die Auflösung der Kamera erreicht 5 Megapixel. Diese Auflösungsqualität ist eigentlich zu wenig. Die Qualität der Bilder, die man schießt, ist nicht wirklich gut.

Weitere wichtige Hard Facts des Moto C

Android ist als Betriebssystem vorhanden. Die Version 7.0 Nougat ist hier vorinstalliert. Die Android-Software ist anpassungsfähig und offen. Der Play Store bietet eine riesige Auswahl an Applikationen. Auch Apps aus anderen Quellen lassen sich installieren. Das Gerät ist mit 16 GB internem Speicher verfügbar. Maximal sind 32 GB möglich. Mit 154 Gramm ist das Moto C durchschnittlich schwer. In welcher Farbe das Moto C verfügbar ist? Hier die Antwort: Schwarz, Gold und Rot.
Weiterhin zu beachten:

  • Eine Micro-Karte muss für das Gerät bereitliegen
  • Bluetoothverbindungen zu anderen Geräten werden unterstützt