LG Q6

LG Q6+

  • Betriebssystem Android 7.1.1 Nougat
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • 5,5 Zoll IPS Touchscreen, 1080 x 2160 Pixel
  • 64 GB Speicher
mehr Details
LG Q6

LG Q6+

Allgemein
Beim Q6 setzt LG einen klaren Fokus auf das Display. Dank eines minimalen Bildschirmrandes ergibt sich bei dem Smartphone ein Bildschirmverhältnis von 18:9. So verliert man auch beim Arbeiten in mehreren Apps nicht die Übersicht. Gesichert und entsperrt wird das Gerät per Gesichtserkennung. Außerdem soll das Smartphone nach Herstellerangaben durch die 7000er Aluminiumlegierung besonders robust sein. Das Q6+ ist die Variante mit mehr Arbeitsspeicher (4 GB) und mehr internem Speicher (64 GB).
HerstellerLG
Modell-NameQ6+
KategorieMultimedia-Handy, Style- / Fashion-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2017
MarktstartAugust 2017
Farben
Schwarz
Silber / Grau
Blau
AbmessungenHöhe: 142 mm
Breite: 69 mm
Tiefe: 8,1 mm
Gewicht149 g
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe5,5 Zoll
Auflösung1080 x 2160 Pixel
Pixeldichte439 ppi
AnmerkungenGorilla Glass 3
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von LG

Smartphone-Performance deutlich gemacht: Das Q6+ von LG

Von LG kommt das Smartphone Q6+, das via Touchdisplay bedient wird. Das LG bringt nützliche Vorteile mit sich: Beispielsweise ein 5,5 Zoll großes IPS-Display.

Die Arbeitsleistung des Q6+ aufgeschlüsselt

Das Herz dieses Geräts ist der Prozessor Qualcomm Snapdragon 435 (MSM8940). Hinzu kommt noch der RAM mit einer Größe von 4.096 MB.

Kann das Q6+ beim Grafik-Check überzeugen?

Wie stark ist die Grafikpower des Q6+? Das Ergebnis liefert eine Analyse der Einzelkomponenten – zusätzlich schauen wir, was dies in Bezug auf das grafische Gesamtpaket bedeutet. Bei diesem Smartphone ist ein IPS-Bildschirm verbaut. Das IPS-Display des LG zeigt eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel. Technologisch kann das Q6+ hier ohne Probleme überzeugen. Das Gerät kommt also auf eine extrem scharfe Auflösungsqualität. Das bedeutet, dass das Modell alles auf Lager hat, um Bilder, Videos und auch Spiele in 3-D abzubilden. Zur eigentlichen Bewertung sollte man im Auge haben, dass es bei Displays nicht ausschließlich auf die Auflösung ankommt. Es spielt gleichzeitig auch die Bildschirmgröße eine Rolle, die in Relation zur Auflösung gesehen werden muss. Beim Q6+ kommt diese auf 5,5 Zoll. Das Q6+ ist mit der eben aufgeführten Displaygröße und der vorliegenden Auflösungsqualität gut ausgestattet. Noch weitere technische Fertigkeiten sollte man im Auge behalten. Die Pixeldichte des LG von 439 ppi ist elementar, um die Qualität des Bildschirms zu evaluieren. Diese Leistung ist definitiv adäquat, kleine Unterschiede sind nur im direkten Vergleich mit eindeutig besseren Geräten mit über 500 ppi zu erkennen. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche beschrieben. Dieser Wert ist genauer, weil er nicht nur auf die Auflösung alleine schaut. Aufgrund des Abstands der Augen zum Bildschirm müssen die Pixel möglichst fein sein. Deswegen sind hohe ppi-Werte bei den Smartphones auch ein Hinweis auf hohe Qualität.

Was bringt die Kamera des Q6+?

Eine Kamera ist bei dem Q6+ selbstverständlich vorzufinden. Dabei erreicht diese eine Auflösung von 13 Megapixel. Damit kann sich das Q6+ gegen die breite Masse behaupten. Die Bilder, die man macht, sind dennoch von einer guten Qualität.

Welches Betriebssystem, welche Benefits?

Als Software setzt man hier auf Android. Dieses ist in der Version 7.1.1 Nougat vorinstalliert. Android gilt als überaus adaptiv und offen programmiert. Wer auf der Suche nach sinnvollen Zusatzprogrammen ist, wird im Google Play Store fündig. Und auch andere Quellen stehen bereit. Das Gerät ist mit 64 GB internem Speicher verfügbar. Das Q6+ kommt auf ein Gewicht von 149 Gramm und zählt damit zu den leichtesten Modellen auf dem Markt. In folgenden Farben ist das Q6+ verfügbar: Schwarz, Silber / Grau und Blau.
Weiterhin zu beachten:

  • Das Q6+ unterstützt NFC
  • Das Q6+ kann sich mit anderen Geräten per Bluetooth verbinden
  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen