LG G2 Mini

LG G2 Mini

  • Betriebssystem Android 4.4.2 KitKat
  • 8 Megapixel-Kamera
  • 4,7 Zoll IPS Touchscreen, 540 x 960 Pixel
  • 8 GB Speicher
mehr Details
LG G2 MiniLG G2 Mini

LG G2 Mini

Allgemein
Das G2 Mini soll sich in seinen Funktionen mit dem "großen" G2 nahezu messen können, dabei aber handlicher bleiben. Das Mini ist mit einen 1,2 GHz starken Quad-Core-Prozessor und einen Arbeitsspeicher von einem GB ausgestattet. Zudem sind die Bedienelemente ebenfalls auf die Rückseite gewandert. Der Akku lässt sich austauschen, wodurch man mit dem Gerät noch flexibler ist. Das G2 Mini ist LTE-fähig, verfügt über WLAN und kann im HSPA-Netz Geschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s erreichen.
HerstellerLG
Modell-NameG2 Mini
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2014
MarktstartMärz 2014
Einführungspreis299,00 €
Farben
Schwarz
Weiß
Gold
Rot
AbmessungenHöhe: 127 mm
Breite: 66 mm
Tiefe: 9,9 mm
Gewicht125 g
SAR-Wert0,34 W/kg
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe4,7 Zoll
Auflösung540 x 960 Pixel
Pixeldichte234 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von LG

Smartphone-Effizienz klar erkennbar: Das G2 Mini von LG

Die Nutzung des G2 Mini-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. LG achtet somit auf intuitive und logische Steuerung. Das LG bringt hilfreiche Vorteile mit sich: Beispielsweise einen Akku, der circa 53 Tage Betrieb im Standby möglich macht und ein 4,7 Zoll großes IPS-Display. Der Akku ermöglicht eine maximale Sprechzeit von bis zu 23 Stunden.

Mit welcher Arbeitsleistung das G2 Mini aufwartet

Das Herz dieses Geräts ist die CPU Snapdragon 400 (MSM8926). Mit 1.024 MB ist die Arbeitsspeichergröße gelistet.

Kann das G2 Mini beim Grafik-Check überzeugen?

Wie herausragend ist die Grafikqualität des G2 Mini? Das Ergebnis liefert eine Analyse der Einzelkomponenten – anschließend werfen wir einen Blick darauf, was dies in Bezug auf das grafische Gesamtpaket bedeutet. Bei diesem Smartphone ist ein IPS-Display verbaut. Das G2 Mini besitzt ein IPS-Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixel. Im Vergleich mit anderen Geräten landet das G2 Mini hier folgerichtig im Mittelfeld. Das Gerät kommt also auf eine gute Auflösungsleistung. Damit sind die Gegebenheiten für Bilder, Videos und Games sehr gut. Ganz wichtig: Die Displayauflösung sollte immer im Verhältnis zur Displaygröße gesehen werden. Beim G2 Mini kommt diese auf 4,7 Zoll. Die Auflösung des G2 Mini ist zu dürftig, als dass sie auf der angegebenen Bildschirmgröße überzeugende Leistung bringt. Noch mehr technische Fähigkeiten gilt es im Blick zu haben. Wie schon erwähnt: Nicht nur die Auflösung macht das Smartphone-Display aus. Auch die Pixeldichte von 234 ppi ist im Blick zu behalten. Hier schneidet das G2 Mini leider schlecht ab. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche angegeben. Dieser Wert ist genauer, weil er nicht allein die Auflösung im Blick hat. Die Bildbausteine des G2 Mini-Displays sollten so klein sein, dass man sie nicht erkennt. Doch wenn sich das Auge zu nah am Display befindet, sieht man die einzelnen Pixel.

Fotonerds hergehört – das leistet das G2 Mini

Natürlich ist eine Kamera verbaut. Die Kamera-Auflösung liegt bei 8 MP. Diese Auflösungsqualität ist eigentlich zu wenig. Man muss sich bei Bildern auf erkennbare Pixel einstellen.

Welches Betriebssystem, welche Benefits?

Android ist als Software vorhanden. Die Variante4.4.2 KitKat ist hier vorinstalliert. Die Programmierungsoffenheit von Android ist bei den meisten Nutzern beliebt – die Software zeigt sich überaus anpassungsfähig. Der Play Store bietet eine gigantische Auswahl an Applikationen. Auch Apps von anderen Stores lassen sich downloaden. Das Gerät ist mit 8 GB internem Speicher verfügbar. Maximal sind 64 GB drin. Mit 125 Gramm ist das G2 Mini eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. In welcher Farbe das G2 Mini verfügbar ist? Hier die Antwort: Schwarz, Weiß, Gold und Rot.
Weiterhin zu beachten:

  • Bluetoothverbindungen zu anderen Geräten werden unterstützt
  • Das G2 Mini macht NFC möglich