LG G Flex

LG G Flex

  • Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean
  • 13 Megapixel-Kamera
  • 6 Zoll OLED Touchscreen, 720 x 1280 Pixel
  • 32 GB Speicher
mehr Details
LG G FlexLG G FlexLG G Flex

LG G Flex

Allgemein
Das LG G Flex macht seinem Namen alle Ehre. Es nach Hersteller-Angaben das weltweit erste biegsame Smartphone mit elastischem Bildschirm und geschwungenem Gehäuse. Durch seinen besonderen Formfaktor sei es ideal an den Gesichtskonturen angepasst. Außerdem verfüge das Gerät an der der Rückseite über eine "selbstheilende" Beschichtung, die kleine Kratzer wieder verschwinden lasse.
HerstellerLG
Modell-NameG Flex
KategorieBusiness-Handy, Multimedia-Handy, Navi-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2013
MarktstartJanuar 2014
Einführungspreis800,00 €
Farben
Silber / Grau
AbmessungenHöhe: 161 mm
Breite: 82 mm
Tiefe: 8,7 mm
Gewicht177 g
SAR-Wert0,48 W/kg
Simkarten-TypmicroSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypOLED
Größe6 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel
Pixeldichte245 ppi
AnmerkungenCurved P-OLED
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von LG

Das Smartphone G Flex von LG für effektive Leistung

Von LG kommt das Smartphone G Flex, das per Touchdisplay bedient wird. Mit dabei beim G Flex: ein 6 Zoll großes OLED-Display. Für eine Gesprächszeit von bis zu 1 Tag und 5 Stunden reicht der Akku.

Mit welcher Arbeitsleistung das G Flex aufwartet

Das Herz dieses Geräts ist die CPU Qualcomm Snapdragon 800. Hinzu kommt noch der Arbeitsspeicher mit einer Größe von 2.048 MB.

Was hat das G Flex in puncto Grafik zu bieten?

Überzeugende Grafik Bulletpoints bringen nichts – es kommt gerade auf das Zusammenspiel der Einzelkomponenten an. Folglich hier nun ein detaillierter Blick auf das, was das LG G Flex liefert. Das G Flex hat einen sogenannten OLED-Bildschirm. Mit OLED wird im Englischen eine organische Leuchtdiode abgekürzt – Strom- und Leuchtdichte sind reduziert. Das Modell verfügt dadurch in der Darstellung über einen überaus hohen Kontrast. Überaus reale Farbabbildung ist der eine Vorteil – der andere ist, dass die Seitenlesbarkeit maximiert wird. Die Auflösung des OLED-Displays beträgt 1.280 x 720 Pixel. Diese Auflösung ist in Ordnung, positioniert das G Flex vergleichsweise im Mittelfeld. Also erzielt das Gerät von LG eine überzeugende Auflösungsqualität. Im Endeffekt bedeutet dies, dass das Gerät alles mitbringt, um Videos, Spiele und auch Bilder entsprechend überzeugend wiederzugeben. Zur eigentlichen Bewertung sollte man im Auge haben, dass es bei Bildschirmen nicht allein auf die Auflösung ankommt. Es spielt auch die Displaygröße eine wichtige Rolle, die im Zusammenhang zur Auflösung gesehen werden muss. Diese liegt bei 6 Zoll. Hier schon ein unverfälschtes Fazit: Die Auflösungsqualität reicht für die Bildschirmgröße des G Flex nicht aus. Hinzu kommt nun noch mehr Wissenswertes technischen Ursprungs. Elementar zur Einordnung der Bildschirmqualität ist auch die Pixeldichte. Und die beträgt beim G Flex 245 ppi. Diesbezüglich ist das G Flex eher mau. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche beschrieben. Dieser Wert ist überaus genau, weil er nicht allein die Auflösung im Blick hat. Das G Flex bringt zu große Bildbausteine. Befindet sich das Auge zu nah am Smartphone-Display, wirkt die Darstellung unscharf, weil die Bildbausteine auffallen.

Bietet das G Flex eine gute Kamera?

Selbstverständlich ist eine Kamera vorzufinden. Die Auflösung der Kamera liegt bei 13 Megapixel. Im Vergleich mit anderen Geräten ist das G Flex hier gut ausgestattet. Die Bilder, die man schießt, sind dennoch von einer guten Qualität.

Womit das G Flex noch ausgestattet ist

Als Software setzt man hier auf Android. Bei diesem Modell ist die Variante 4.2 Jelly Bean vorinstalliert. Android gilt als äußerst flexibel und offen programmiert. Wer auf der Suche nach nützlichen Zusatzprogrammen ist, wird im Google Play Store fündig. Und auch andere Stores stehen bereit. Das Gerät ist mit 32 GB internem Speicher verfügbar. Mit 177 Gramm ist das G Flex auf der Höhe der Zeit.
Weiterhin zu beachten:

  • Das G Flex kann sich mit anderen Geräten per Bluetooth verbinden
  • Eine Micro-Karte muss für das Gerät bereitliegen
  • Das G Flex ist NFC-Fähig