Huawei Handys, Smartphones, Tablets und Smartwatches

Huawei

Der Deutschland-Start in Sachen Smartphone begann bei Huawei mit günstigen Android-Telefonen, die die 100-Euro-Marke knacken und so auch den kleineren Geldbeutel ansprechen. Zunehmend wendet Huawei sich aber auch hochwertigeren und leistungsstarken Modellen zu. Das chinesische Unternehmen stellt außerdem auch Surfsticks und Router her.

Video: Testberichte und Hands-Ons zu Huawei-Smartphones

Huawei-News auf sPhone.de
  • Huawei Mate 40 Pro
    Gutschrift

    Huawei: "Trade-In" für alte Smartphones verfügbar

    "Trade-In" gestartet: Huawei nimmt nun alte Smartphones und Tablets beim Kauf eines neuen Huawei-Geräts über den Online-Shop in Zahlung. Käufer erhalten eine Gutschrift.

    weiter
  • Mobiles Internet
    Im dritten Quartal

    Gartner: Rückgang bei Smartphone-Verkäufen gebremst

    Der weltweite Smartphone-Markt ist weiter rückläufig, doch ging es im dritten Quartal 2020 laut den Marktforschern von Gartner deutlich weniger stark bergab. Einige Hersteller verkauften sogar mehr Geräte als im Vorjahr. Doch es gibt einen großen Verlierer.

    weiter
  • Smartphone kaufen
    Analyse von Verivox

    Smartphone-Preise stiegen in fünf Jahren um 34 Prozent

    Im Vergleich zum Jahr 2015 müssen Käufer eines Smartphones 2020 im Schnitt rund ein Drittel mehr für ihr Gerät bezahlen. Das zeigt sich laut einer Verivox-Analyse auch beim Blick auf die Preise der Top-Modelle von Apple, Samsung und Huawei.

    weiter
Testberichte zu Huawei
Über Huawei

Huawei-Smartphones: Handys aus China erobern Europa

Das Telekommunikationsunternehmen Huawei macht sich daran, mit seinen Geräten den europäischen Markt aufzumischen. Dabei setzte der Handyhersteller zunächst auf günstige Smartphones mit dem Android-Betriebssystem. Teilweise werden die Huawei-Smartphones aber auch mit Windows Phone betrieben. Zusätzlich zu Smartphones vertreibt Huawei auch Tablet-PCs und ist bei der Entwicklung und Erforschung des Mobilfunkstandards LTE eines der führenden Unternehmen. Die Europazentrale von Huawei hat ihren Sitz in Düsseldorf.

Huawei bringt günstige Smartphones mit Android

Zwar gab es schon 2010 erste Huawei-Smartphones auf dem deutschen Markt (und der Hersteller ist hier schon länger auf anderen Gebieten aktiv), so richtig startete der Hersteller aber erst 2011 durch. Da kam nämlich mit dem Huawei Ideos X3 ein günstiges Android-Gerät in den Handel, das beim Discounter Lidl bereits zum Start für knapp 100 Euro verkauft wurde. Natürlich gibt es zu diesem Preis keine Top-Ausstattung, aber alle wichtigen Funktionen wie eine 3,2-Megapixel-Kamera, schnelles Internet, WLAN und GPS. Mittlerweile kann man zwischen mehreren Huawei-Smartphones wählen, ob Günstig-Androide oder besser ausgestattetes Mobiltelefon. Im Mittelklasse-Bereich gibt es beispielsweise das Huawei Vision mit 3D-Oberfläche. In Deutschland arbeitet Huawei übrigens vor allem mit o2 zusammen.

Huawei-Smartphones im High-End-Segment

Huawei gibt sich nicht damit zufrieden, nur das untere Preissegment zu bedienen: Das Unternehmen stellt Smartphones her, die im High-End-Bereich einzuordnen sind. Hier wären das Acend D quad und das Ascend P1 zu nennen. Das Ascend D quad verfügt über einen leistungsstarken Prozessor mit vier Kernen und zahlreiche Multimedia-Features. Das Ascend P1 ist besonders schlank mit nur 7,69 Millimetern Dicke und hat unter anderem eine HD-Kamera mit acht Megapixeln und ein Super-AMOLED-Display. Damit decken Huawei-Smartphones von günstig bis top-ausgestattet die ganze Palette ab. Eine gute Voraussetzung für die Chinesen, auf dem europäischen Markt erfolgreich zu sein.