HTC One M9 (Prime Camera Edition)

HTC One M9 (Prime Camera Edition)

  • Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator und Fotolicht
  • 5 Zoll Touchscreen
  • 16 GB Speicher
mehr Details
HTC One M9 (Prime Camera Edition)HTC One M9 (Prime Camera Edition)HTC One M9 (Prime Camera Edition)

HTC One M9 (Prime Camera Edition)

Allgemein
Das HTC One M9 (Prime Camera Edition) kombiniert den klassischen Metall-Unibody mit einem zweifarbigen Design. Bei der technischen Ausstattung hat man besonders an die Kamera-Funktionen gedacht. Die 13-MP-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator wird durch eine UltraPixel-Kamera an der Vorderseite ergänzt; diese soll besonders viel Licht einfangen. Hinzu kommen reichlich Foto-Features wie ein automatischer Farbton-Ausgleich oder die Möglichkeit, Bilder im RAW-Format zu bearbeiten.
HerstellerHTC
Modell-NameOne M9 (Prime Camera Edition)
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2016
MarktstartApril 2016
Einführungspreis429,00 €
Farben
Silber / Grau
Gold
AbmessungenHöhe: 145 mm
Breite: 70 mm
Tiefe: 9,61 mm
Gewicht158 g
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
Größe5 Zoll
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von HTC

Funktional und verlässlich – das Smartphone M9 (Prime von HTC

Das Smartphone M9 (Prime von HTC wird via Touchdisplay bedient. Das Camera Edition) bringt praktische Vorteile mit sich: Beispielsweise einen Akku, der im Standby circa 25 Tage durchhält und ein 5 Zoll großes Display. Der Akku reicht für eine Gesprächszeit von ungefähr 17 Stunden.

Hier folgt nun ein Blick auf die Arbeitsleistung

Im One M9 (Prime Camera Edition) ist einen Prozessor des Typs MediaTek Helio X10 eingebaut. Dazu kommt noch der Arbeitsspeicher mit einer Größe von 2.048 MB.

Was hat das One M9 (Prime Camera Edition) in puncto Grafik zu bieten?

Wie gut ist die Grafikpower des One M9 (Prime Camera Edition)? Die Antwort liefert eine Überprüfung der Einzelkomponenten – zusätzlich schauen wir, was dies in Bezug auf das grafische Gesamtpaket bedeutet. Zur eigentlichen Bewertung sollte man im Blick haben, dass es bei Bildschirmen nicht nur auf die Auflösung ankommt. Es spielt auch die Bildschirmgröße eine tragende Rolle, die im Zusammenhang zur Auflösung betrachtet werden sollte. Das One M9 (Prime Camera Edition) verfügt über einen 5 Zoll großen Bildschirm.

Was leistet die Kamera des One M9 (Prime Camera Edition)?

Selbsterklärend ist eine Kamera vorhanden. Die Kamera-Auflösung kommt auf 13 MP. Damit kann sich das One M9 (Prime Camera Edition) gegen die breite Masse behaupten. Die Qualität von geschossenen Bildern ist vollkommen in Ordnung. Überzeugend: Das One M9 (Prime Camera Edition) besitzt einen automatischen Stabilisator – dieser schützt davor, dass Bilder verwackeln. An verschiedenste Feinheiten wurde gedacht, denn die Kamera des One M9 (Prime Camera Edition) hat eine Autofokus-Funktion und ein Fotolicht.

Weitere wissenswerte Fakten des One M9 (Prime Camera Edition)

Als Software setzt man hier auf Android. Die Version 6.0 Marshmallow ist hier vorinstalliert. Die Android-Software ist wandlungsfähig und offen. Im Google Play Store stattet man sich mit den Apps aus, die man gut findet – oder man nutzt andere Quellen. Das Gerät ist mit 16 GB internem Speicher verfügbar. Maximal sind 2.000 GB möglich. Mit 158 Gramm ist das One M9 (Prime Camera Edition) durchschnittlich schwer. Das One M9 (Prime Camera Edition) ist in folgenden Farben verfügbar: Silber / Grau und Gold.
Weiterhin zu beachten:

  • Das One M9 (Prime Camera Edition) ist NFC-Fähig
  • Per Bluetooth können andere Geräte wie zum Beispiel Headsets verwendet werden
  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen