Handy-Tarifvergleich: Günstige Tarife mit oder ohne Handy

Mit dem Handy-Tarifvergleich auf sPhone.de finden Sie einen Tarif ganz nach Ihrem Bedarf: Ob mit oder ohne Handy, Netzbetreiber oder Handy-Discounter, Mit Internet-Flat oder nur zum Telefonieren - unser Tarifvergleich findet das passende Angebot für Sie!

Mit Handy-Tarifvergleich günstige Angebote finden

Bei kaum einem Produkt ist die Auswahl so groß wie bei Handytarifen. Das liegt einerseits daran, dass neben den Netzbetreibern auch zahlreiche Handy-Discounter Tarife anbieten. Allein das sorgt schon dafür, dass ein Handy-Tarifvergleich sich immer lohnt - irgendwer bietet immer gerade Sonderkonditionen im Rahmen einer aktuellen Aktion an.

Die Tarifauswahl wird zusätzlich dadurch vergrößert, dass zu jedem Nutzerprofil passende Tarife angeboten werden. Der Dauersurfer und Vieltelefonierer findet ebenso passende Angebote wie derjenige, dessen Handy meist ausgeschaltet ist und der es eigentlich nur für Notfälle dabei hat. Deswegen lautet die wichtigste Grundregel für einen Handy-Tarifvergleich, dass der Kunde sich vorher überlegen sollte, was genau er eigentlich braucht. Im Handy-Tarifrechner auf sPhone.de können Sie die Handytarife ganz nach Ihren Wünschen filtern und so das passende Angebot finden.

Handytarif als Prepaid oder Vertrag?

Bei der Entscheidung "Prepaid-Tarif oder Handyvertrag" sollte man nich bloß nicht von bösen Gespenstern aus der Vergangenheit erschrecken zu lassen! Zwar wurden einst Prepaidtarife für Kunden erfunden, die wegen Problemen mit der Schufa keinen Handyvertrag bekommen konnten. Aber das ist lange her, heute sind beide Alternativen gleichwertig und allgemein akzeptiert. Man kann auch nicht sagen, dass die eine Variante immer preiswerter ist als die andere - dies kann im Einzelfall nur der Handy-Tarifvergleich Auskunft zeigen. Wichtig ist dabei, bei den Prepaidtarifen wirklich alle Kosten zu berücksichtigen, denn meist fallen einmalige Kosten zusätzlich zum angegebenen Monatspreis an. Der Vorteil der Prepaidtarife besteht darin, dass sie jederzeit gekündigt werden können. Außerdem bieten sie eine volle Kostenkontrolle, denn es kann nur verbraucht werden, was zuvor bezahlt wurde. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass Prepaidtarife eine kleine Einschränkung aufweisen. Mehrwertdienste, die erst nachträglich über die Telefonrechnung abgerechnet werden, sind meist gesperrt. Der eine wird das tatsächlich als Einschränkung empfinden, der andere als Schutz vor versteckten Kostenfallen.

Beim Handy-Tarifvergleich schon ein Smartphone auswählen

Im Gegensatz zu Prepaidtarifen haben klassische Handyverträge eine Mindestlaufzeit, die meist zwei Jahre beträgt. Bisweilen lassen es sich insbesondere die großen Anbieter einiges kosten, Vertragskunden zu gewinnen. Deswegen finden sich bei einem Handy-Tarifvergleich Angebote, die ein recht teures Smartphone für einen symbolischen Euro oder zumindest sehr hohe Rabatte auf Geräte der Luxusklasse beinhalten. Die Mobilfunk-Anbieter hoffen dabei auf eine längerfristige Kundenbindung und bieten daher oft lukrative Smartphone-Angebote an. Wer häufiger einen Handy-Tarifvergleich durchführt und den Anbieter wechselt, kann davon erheblich profitieren. Letztlich ist dies dieselbe Logik, die sich auch hinter den Neukundenrabatten der Autoversicherungen und Stromanbieter verbirgt.

Tarifvergleich: Flatrate oder Minuten-Abrechnung?

Ob man im Handy-Tarifvergleich nach reinen Flatrate-Tarifen sucht - besonders beliebt ist hier die sogenannte Allnet-Flatrate - oder auf Minuten-Pakete und Inklusiv-SMS setzt, hängt vom Nutzungsverhalten ab: Je mehr das Smartphone bzw. das Handy genutzt wird, desto stärker neigt sich die Waage zugunsten der Flatrate. Sprachflatrates sind dabei meist wirklich unbegrenzt, während Datenflatrates eine Obergrenze enthalten, ab der die Verbindung gedrosselt wird.

Muss es ein Handytarif mit LTE sein?

Ob der Handy-Tarifvergleich auf LTE Tarife beschränkt werden sollte, hängt sehr stark vom Einzelfall ab. Geschwindigkeiten von 25 Mbit/s oder noch mehr braucht nicht jeder, vor allem da die Preise für LTE-Handytarife oft deutlich höher ausfallen als bei Tarifen mit UMTS. Wer oft große Multimediadateien herunterlädt oder unterwegs Online-Videos schaut, ist mit LTE sicher gut beraten. Ansonsten kann man einiges Geld sparen, wenn man den Handy-Tarifvergleich nicht auf LTE-Tarife begrenzt.