BQ Aquaris U

BQ Aquaris U

  • Betriebssystem Android 6.0.1 Marshmallow
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht
  • 5 Zoll LCD Touchscreen, 720 x 1280 Pixel
  • 16 GB Speicher
mehr Details
BQ Aquaris UBQ Aquaris U

BQ Aquaris U

Allgemein
Das Aquaris U liegt dank abgerundeter Ecken gut in der Hand, die leicht gebogene Rückseite soll für einen besseren Klang sorgen. Für das Display hat man sich für kratzfestes Dinorex-Glas entschieden. Weiter ist das Smartphone mit einem Octa-Core-Prozessor von Qualcomm und NFC sowie einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet. Hier ist es möglich, Aufnahmen im RAW-Format zu machen und viele Parameter manuell einzustellen.
HerstellerBQ
Modell-NameAquaris U
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2016
Einführungspreis189,90 €
Farben
Schwarz
AbmessungenHöhe: 145 mm
Breite: 72 mm
Tiefe: 8,3 mm
Gewicht140 g
Simkarten-TypnanoSIM und nanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypLCD
Größe5 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel
Pixeldichte294 ppi
AnmerkungenDinorex-Glas, Anti-Fingerprint
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von BQ

Das Smartphone Aquaris U von BQ für effektive Power

Der Gebrauch des Aquaris U-Smartphones funktioniert über ein Touchdisplay. BQ achtet somit auf intuitive und smarte Steuerung. Das Aquaris U bringt praktische Benefits mit sich: So zum Beispiel ein 5 Zoll großes LCD-Display.

Die Arbeitsleistung des Aquaris U genau erklärt

Im Inneren dieses Geräts ist der Prozessor Qualcomm Snapdragon 430. Dazu kommt noch der Arbeitsspeicher mit einer Größe von 2.048 MB.

Kann das Aquaris U bei der Grafik überzeugen?

Um die echte Qualität der Grafikkomponenten des Aquaris U vollumfänglich zu analysieren, betrachten wir sie folgenderweise: Einmal einzeln, anschließend im Zusammenspiel untereinander. Das Aquaris U verfügt über einen sogenannten LCD-Bildschirm. Das BQ hat ein LCD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Mit solch einer Auflösungsleistung befindet sich das Aquaris U im Vergleich mit dem Marktangebot im Mittelfeld. Heißt: Die alleinige Auflösungsleistung des Geräts ist konkurrenzfähig. Damit sind die Voraussetzungen für Bilder, Videos und Games optimal. Elementar wichtig: Die Bildschirmauflösung sollte grundsätzlich im Verhältnis zur Displaygröße gesehen werden. Das Aquaris U hat einen 5 Zoll großen Bildschirm. Diese Displaygröße fordert theoretisch eine deutlich bessere Auflösungsqualität – das Aquaris U ist in diesem Bereich tatsächlich dürftig ausgestattet. Hinzu kommt nun noch mehr Input technischen Ursprungs. Elementar zur Einordnung der Bildschirmqualität ist auch die Pixeldichte. Und die liegt beim BQ bei 294 ppi. Hier schneidet das Aquaris U leider schlecht ab. Der ppi-Wert beschreibt die Auflösung im Verhältnis zur Fläche, kurz: pixel per Inch. Dies wird auch als dots per Inch (dpi) angegeben. Die Bildbausteine des Aquaris U-Displays sollten nicht einzeln erkennbar sein. Doch wenn man ganz nah ans Display herangeht, sieht man die einzelnen Pixel.

Bietet das Aquaris U eine gute Kamera?

Natürlich hat BQ dem Aquaris U eine Kamera verpasst. Die Auflösung der Kamera kommt auf 13 MP. Damit kann sich das Aquaris U gegen die breite Masse behaupten. Man erzielt dadurch, dass sich Bilder von guter Qualität knipsen lassen. An alle Feinheiten wurde gedacht, denn die Kamera des Aquaris U verfügt über eine Autofokus-Funktion und ein Fotolicht.

Weitere nützliche Fakten des Aquaris U

Als Software steht Android bereit. Bei diesem Modell ist die Variante 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert. Die Offenheit der Programmierung von Android ist bei vielen Verwendern favorisiert – die Software zeigt sich äußerst wandlungsfähig. Der Play Store bietet eine sehr umfangreiche Auswahl an Applikationen. Auch Apps von anderen Stores lassen sich downloaden. Das Gerät ist mit 16 GB internem Speicher verfügbar. Bis zu 256 GB sind möglich. Das Aquaris U hat ein Gewicht von 140 Gramm und zählt damit zu den leichtesten Geräten auf dem Markt.
Weiterhin zu beachten:

  • Das Aquaris U kann sich mit anderen Geräten per Bluetooth verbinden
  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen
  • Das Aquaris U ist NFC-Fähig